Praxisorganisation - FAQ

Bitte beachten Sie, dass ich nicht über gesetzliche Kassen abrechnen kann!

Kontaktaufnahme

Vor Beginn eines Coaching bzw. einer Einzeltherapie als auch vor Beginn der Teilnahme an einer fortlaufenden Pesso-Gruppe führe ich ein Vorgespräch. Den Termin hierfür können Sie per mail oder evtl. telefonisch vereinbaren; oft lassen sich erste Fragen auch schon am Telefon klären. In der Regel kann ich Ihnen innerhalb von zwei bis vier Wochen einen Termin anbieten.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich während einer Sitzung mit KlientInnen nicht ans Telefon gehe. Auch bin ich häufig für Trainings und Tagungen unterwegs. Am liebsten ist mir eine Kontaktaufnahme per email, so dass ich Sie entweder zurückrufen oder -mailen kann.


Vorgespräch und Kontrakt:

Das Vorgespräch, in dem Sie mich und ich Sie kennenlernen können, dient beiden Seiten dazu, festzustellen, ob wir uns eine gemeinsame Arbeit an Ihren Anliegen vorstellen können. Dies ist einerseits unweigerlich eine Frage der "persönlichen Chemie", wir werden aber auch besprechen, was die Ziele unserer Arbeit sein sollen und welche Methode Ihnen als Person und Ihrem Anliegen angemessen ist. Auch über Rhythmus und Dauer der einzelnen Sitzungen sowie die ungefähre voraussichtliche Dauer unserer Arbeit werden wir uns unterhalten. Erst nach diesem Vorgespräch treffen wir eine Vereinbarung über unsere Zusammenarbeit in Coaching bzw. Therapie oder Supervision.


Kosten

Da die Psychotherapieverfahren, in denen ich über international anerkannte Abschlüsse verfüge, im deutschen Gesundheitssystem nicht als Richtlinienverfahren anerkannt sind, ist eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse leider in aller Regel nicht möglich. Da private Kassen sich in unterschiedlich großem Ausmaß an den Regelungen der gesetzlichen orientieren, ist eine Vorabklärung dort sinnvoll. Der Gebührenordnung für Psychotherapeuten GOP entsprechend verlange ich einen Stundensatz (volle Zeitstunde) von 120 € (Ermäßigung für Selbstzahler auf Nachfrage).


Termingestaltung:

Die Freiheit von den Vorgaben der gesetzlichen Kassen erlaubt aber auch eine individuelle Abstimmung von Dauer und Frequenz der Sitzungen mit Ihren persönlichen Bedürfnissen und dem Stadium unserer Arbeit. Insbesondere sind wir nicht auf den in Kassenpraxen üblichen Rhythmus von 50-minütigen Sitzungen im Wochenabstand eingeschränkt. Sowohl "Intensives" sind möglich, also eine Terminvereinbarung mit offenem Ende, so dass Ihr Thema wirklich bis zu einem guten Punkt durchgearbeitet werden kann, als auch flexible Rhythmen, die Sie nicht auf einen bestimmten Wochentag oder festen Abstand festlegen.